Sie sind hier: mpnk - Archiv - The Casting (2003)

The Casting 2003

Text und Regie: Martin Leutgeb

Musik: Andreas Puhl, Amby Schillo

Choreographie: Ellen Kärcher, Charles Bankston

Vocal-Coach: Alexander Wendt

Uraufführung: 23. August 2003

 

Neunkirchen sucht einen neuen Superstar. „The Casting“ stellt diese Suche bis aufs Kleinste dar. Hunderte von Menschen kommen zum Casting. Der Eine mehr, der Andere weniger talentiert. Ein geldgieriger Produzent und sein Assistent leiten die Castings, unterstützt von einer dreiköpfigen Jury. Ein Mix aus Musical-Songs begeistert das Publikum bei „The Casting“. „West Side Story“, „Hair“, „Starlight Express“, „Chess“, „Sunset Boulevard“ und die „Rocky Horror Picture Show“ sind nur einige davon.

Zwei Pärchen sind die Hauptakteure in „The Casting“. Kim und Timo wollen die Konkurrenz ausschalten, ebenso wie Chiara und Spike. Allerdings sind sie aus unterschiedlichen Gründen beim Casting. Kim will gewinnen und Timo ist einfach nur so dabei. Chiara und Spike wollen Spaß haben. Es entwickelt sich eine Freundschaft, die ein kurioses Ende nimmt. Kim, die Intrigante, würde alles für den Sieg tun, sogar den Partner wechseln. Am Ende ist es der unscheinbare Timo, der zum Superstar wird. So sieht man wieder, dass jeder ein Star sein kann, egal wer er ist.